Wie Stefanini Hepster Bei Der Skalierung Seines Geschäfts Unterstützte

hepster ist ein wachsendes Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland und verkauft digitale Versicherungsprodukte für alles – von elektronischen Geräten und Fahrrädern bis hin zu Sportgeräten und Haustieren. hepster ist in Deutschland, Österreich und Frankreich tätig und benötigte einen IT-Dienstleister, der seine ehrgeizigen Wachstumspläne unterstützen konnte.      

Nach einem Screening von Nearshoring-Anbietern entschied sich der CTO von hepster, Peter Schöning, Stefanini aufgrund der guten Beratungs- und Skalierungserfahrungen. Die schnelle Anpassung von Stefanini an die sich ändernden Anforderungen von hepster ist für ihn ein wesentlicher Faktor für den Erfolg der Partnerschaft.

“Stefanini ist ein Unternehmen, das weiß, wie man skaliert, was für hepster wichtig ist, da wir ebenfalls skalieren – was bedeutet, dass wir ständig mit neuen Teams in neuen Märkten sehr schnell expandieren müssen. Die Geschwindigkeit, mit der Stefanini sich an unsere Anforderungen anpassen konnte, war für uns entscheidend. Während unserer gesamten Partnerschaft war Stefanini schnell, flexibel und hochprofessionell und hat uns auf einem wirklich hervorragenden Niveau unterstützt”, erklärt Schöning.

Das Stefanini-Team

Stefaninis wachsendes Team von sechs Entwicklern mit Sitz in Bukarest führt die Wartung und Entwicklung der bestehenden Web- und Microservice-Anwendungen von hepster durch. Das Team kodiert, testet und debuggt Anwendungen, löst Kundenprobleme, identifiziert, wie bestehende Systeme und Anwendungen verbessert werden können, und rekrutiert und evaluiert potenzielle Kandidaten für alle hepster-Entwicklungsteams.

Ovidiu Gaita, Senior Service Manager bei Stefanini EMEA, sagt: “Wir denken gerne, dass wir zu einer Erweiterung des hepster-Teams geworden sind – wir haben eine tiefe Partnerschaft, in der uns anvertraut wird, einen echten Unterschied bei den bestehenden Systemen und Anwendungen zu machen und gleichzeitig die hepster-Entwicklungsteams der Zukunft zu formen.”

Reaktion auf die Covid-19-Unterbrechung

Ein weiterer Schlüsselfaktor für den Erfolg der Partnerschaft war die effektive Anpassung an die durch die Pandemie verursachten Störungen.

“Viele Unternehmen sind angesichts der Pandemie einfach deshalb zusammengebrochen, weil sie nicht flexibel genug waren, um zu reagieren. Sie waren nicht darauf eingerichtet, vollständig dezentral zu arbeiten, und konnten ihre Arbeitsweise nicht in dem Maße umstellen, wie es die Situation erforderte. Mit Stefanini war das nie ein Problem; sie wissen, wie man mit Remote-Teams auf der ganzen Welt effektiv arbeitet”, erklärt Schöning.

Karin De Man, Business Development Director, Stefanini EMEA, sagt: “Covid-19 stellte für unsere Beziehung zu hepster nie eine große Herausforderung dar. Unser operatives Team war nicht nur in der Lage, vollständig aus der Ferne zu arbeiten, sondern wir konnten uns auch regelmäßig per Videoanruf treffen und hatten ein sehr schlankes Governance-Modell. Obwohl wir über Videoanrufe kommunizieren mussten, haben wir im gesamten Team außergewöhnliche Beziehungen aufgebaut – und wir freuen uns, dass wir diese nun auch durch persönliche Treffen weiter ausbauen können.”

Die persönliche Note

Diese persönlichen Beziehungen waren ein weiterer wichtiger Faktor in der Partnerschaft zwischen Stefanini und hepster. Schöning schätzt es, dass bei Bedarf immer jemand von Stefanini für einen kurzen Anruf erreichbar ist.

“Im Verhältnis zur Größe unseres Unternehmens ist Stefanini ein sehr großes Unternehmen, aber die Erfahrung der Zusammenarbeit hat deutlich gezeigt, dass es möglich ist, ein Unternehmen von der Größe von Stefanini zu sein und trotzdem tiefe, persönliche Beziehungen aufzubauen und für die Kunden erreichbar zu bleiben. Es gibt immer jemanden, der sich Zeit nimmt, um mit mir zu sprechen, wenn ich irgendwelche Probleme habe, und die Schnelligkeit und Flexibilität, die wir erhalten haben, waren für uns äußerst wertvoll, besonders in den stressigen Zeiten während der Pandemie. Wenn dieses Vertrauen vorhanden ist und eine echte Beziehung aufgebaut wurde, wird die Zusammenarbeit zu einer echten strategischen Partnerschaft.”

Die Zukunft

Mit einer strategischen Partnerschaft ist es möglich, eine langfristige Zusammenarbeit zu planen, so Schöning: “Wir blicken schon jetzt auf fünf Jahre oder mehr, weil wir so viel zusammen gelernt und so viele tolle Erfahrungen gemacht haben. Letztlich können wir die Partner einschätzen und mit Zuversicht sagen, dass wir mit Stefanini eine gute Zukunft haben.”

Join over 15,000 companies

Get Our Updates Sent Directly To Your Inbox.

Get Our Updates Sent Directly To Your Inbox.

Join our mailing list to receive monthly updates on the latest at Stefanini.

Master Digital Marketing With Our Latest Guide

Our eBook “Navigate Digital Marketing in the New Decade” reveals 10 must-know digital marketing tactics proven to boost ROI.